Leistungen U25

Wenn Du aufgrund Deiner persönlichen Lebenssituation Anspruch auf Arbeitslosengeld II hast oder  in einer Bedarfsgemeinschaft lebst,  bekommst  Du vom Jobcenter einen Regelsatz an Geldleistungen, Miete und Nebenkosten.

Wie hoch der Betrag ist, der Dir zusteht, ist unterschiedlich und hängt von individuellen Faktoren ab. Dazu gehört zum Beispiel Deine persönliche Wohnsituation, ob Du noch Zuhause lebst oder allein erziehend bist. Hierzu bekommst Du Auskunft bei der Leistungsberatung, wenn Du Deine Leistungen beantragst.

Weiter wird bei der Berechnung berücksichtigt, was Du sonst noch an Leistungen erhälst. Dazu zählt beispielsweise das Kindergeld, aber auch Unterhaltsvorschuss, Erziehungsgeld, Ausbildungsbeihilfen, BAFöG-Leistungen oder Einkommen aus gewerblicher Tätigkeit.

Derartige Leistungen werden je nach Art der Einkünfte auf das Arbeitslosengeld II angerechnet, Freibeträge können, müssen aber nicht immer berücksichtigt werden, da dies von den Einnahmen abhängt. Wie sich das bei Dir verhält, kannst Du im Gespräch mit Deinen U25-Ansprechpartnern erfahren.